Hustle - Unehrlich währt am längsten - Der große Coup (Staffel 1-4) [8 DVDs] + 30 Minuten Bonusmaterial

Hustle - Unehrlich währt am längsten - Der große Coup (Staffel 1-4) [8 DVDs] + 30 Minuten Bonusmaterial

  • Weitere Informationen zu diesem Produkt finden Sie in der nachfolgenden Tabelle oder auf den Webseiten der jeweiligen Shops.
Auf meinen Merkzettel speichern
Bester Preis
Verfügbarkeit:
Artikel ist lagernd
Versand ab 0,00 €
38,99 €
Versand ab 0,00 €
Gesamt: 38,99 €
Zum Shop

Preis kann jetzt höher sein.

Verfügbarkeit:
1-3 Tage
Versand ab 0,00 €
40,84 €
Versand ab 0,00 €
Gesamt: 40,84 €
Zum Shop

Preis kann jetzt höher sein.

Verfügbarkeit:
Bitte beim Händler erfragen.
Versand ab 2,99 €
43,95 €
Versand ab 2,99 €
Gesamt: 46,94 €
Zum Shop

Preis kann jetzt höher sein.

Verfügbarkeit:
Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Versand ab 0,00 €
44,99 €
Versand ab 0,00 €
Gesamt: 44,99 €
Zum Shop

Preis kann jetzt höher sein.

Verfügbarkeit:
Bitte beim Händler erfragen.
Versand ab 1,99 €
44,99 €
Versand ab 1,99 €
Gesamt: 46,98 €
Zum Shop

Preis kann jetzt höher sein.

Verfügbarkeit:
Bitte beim Händler erfragen.
Versand ab 1,99 €
44,99 €
Versand ab 1,99 €
Gesamt: 46,98 €
Zum Shop

Preis kann jetzt höher sein.

* Alle ermittelten Preise im Online Preisvergleich verstehen sich inkl. der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer (andere Angebote sind im jeweiligen Onlineshop gekennzeichnet). Die Ergebnisse im Preisvergleich verstehen sich gegebenenfalls zuzüglich anfallender Versandkosten. Es besteht die Möglichkeit, dass die im Ergebnis des Preisvergleichs angezeigten Preise seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein könnten. Alle Angaben sind ohne Gewähr.

Produktbeschreibung

Hustle - Unehrlich währt am längsten - Der große Coup (Staffel 1-4) [8 DVDs] + 30 Minuten Bonusmaterial
Etwas Besseres hätte ihm nicht passieren können. Als sich die Wege des Kleinkriminellen Danny Blue (Marc Warren) und des brillanten Trickbetrügers Michael Stone (Adrian Lester) kreuzen, scheint die Sonne Londons gleich viel heller. Denn Stone plant nur die ganz großen Fischzüge. Berufsspieler Albert Stroller (Robert Vaughn) zieht die Opfer an Land. Organisationstalent Ash Morgan (Robert Glenister) sorgt für Unterkunft und Ausstattung  und die schöne Stacie Monroe (Jaime Murray) für die nötige Ablenkung. Getreu der Maxime: „Wer ehrlich ist, kann nicht betrogen werden!“, ergaunern sich die Fünf ihren Lebensunterhalt nur von denen, die es sich mit Gier und Skrupellosigkeit auch verdient haben. Und eines ist mal sicher – es gibt immer einen Plan B.
Die von Tony Jordan („Life on Mars“) erdachte britische Erfolgsserie überzeugt mit einer spielerischen Erzählstruktur, innovativen Betrugsmethoden, verblüffenden Wendungen und bekannten Gaststars. 



Inhalt:

Staffel 1

DVD1:

01. MeisterdiebeNach zwei Jahren kommt Mickey Stone wieder aus dem Gefängnis. Zurück in London stellt der geniale Trickbetrüger seine Truppe wieder zusammen: Da ist Albert Stroller, der Doyen der Trickser. Er kennt alle Kniffe. Rein äußerlich ein Gentleman vom Scheitel bis zur Sohle, bewegt er sich traumhaft sicher in den Kreisen, in denen das große Geld anzutreffen ist. Alberts Spezialität ist es, potenzielle „Kunden“ anzuködern. Der Nächste ist Ashley „Ash“ Morgan. Ein Mann mit erstklassigen Verbindungen. Im Handumdrehen kann er Spezialisten für Jobs aller Art zusammentrommeln. Ash ist zudem Technik-Freak mit einem leidenschaftlichen Interesse an Alarmanlagen, Überwachungskameras und Safes. Und dann wäre da noch Stacie Monroe. Eine Femme fatale, die jeden Mann um den Finger wickeln kann. Sie ist weit davon entfernt, nur das schmückende Beiwerk der Gentleman-Gangster zu sein: Auch Stacie kennt alle Tricks und Kniffe. Zu Albert, Ash und Stacie gesellt sich Danny Blue. Ein Newcomer auf der Szene. Aber einer mit Riesenpotenzial, wie alle schnell merken. Bislang hielt sich Danny nur mit Taschenspielertricks über Wasser. Bei Mickey will er jetzt lernen, wie man das ganz große Ding dreht. Mickey gibt die Devise aus, die anfangs alle akzeptieren: Noch ein großer, letzter Bluff – und dann raus aus dem Geschäft. Albert, der im Gangsterslang „The Roper“ genannt wird, hat auch schon eine Zielperson eingekreist: den geldgierigen und skrupellos-schmierigen Geschäftsmann Peter Williams. Perfekt gibt Mickey Williams gegenüber das Finanzgenie mit dem richtigen Riecher für die Börse. Nachdem ihm Mickey und Albert ein Geschäft mit guter Rendite vorgespielt haben, hat Williams Blut geleckt. Beim nächsten, ganz großen Deal will er auf jeden Fall mit von der Partie sein. Die Handicaps – das Geschäft ist illegal und der Einsatz von 100.000 britischen Pfund muss in bar hinterlegt werden – sind Williams egal. Damit ist die Falle zugeschnappt. Doch es gibt ein Problem. Zwei Polizisten, die Mickey auf Schritt und Tritt beschatten, haben Danny in die Mangel genommen. Keiner von Mickeys Leuten ahnt, dass sie Danny ebenfalls einen Deal angeboten haben: Entweder lässt er Mickey hochgehen oder er wandert mit den anderen zusammen in den Knast. Bei der Geldübergabe in einem Londoner Hotel stürmen plötzlich schwer bewaffnete Beamte den Raum?

02. Der Hollywood-Schwindler
Albert wird von dem eiskalten Casinobesitzer Frank Gorley krankenhausreif geprügelt. Albert hatte zuvor beim Pokern betrogen. Mickey und seine Truppe schwören Rache. Doch wie an Gorley rankommen? Wo ist seine schwache Seite? Und hat er überhaupt eine? Freunde scheint Gorley keine zu haben, also können nur seine Computerdateien etwas über ihn verraten. Mit einer ganzen Serie von verrückten Tricks schaffen es Ash und Danny, Gorleys Computer zu knacken. Bei der Durchsicht tappen Mickey und Co. zuerst noch im Dunkeln, aber dann fällt der Groschen: Gorley ist ein leidenschaftlicher Filmfreak. Das ist sein schwacher Punkt – und gleichzeitig das Einfallstor für die Trickser: Danny posiert als US-Filmproduzent Jason Elliott, der Gorley die neue ‚Audrey Hepburn‘ Jennifer Cole vorstellt. Stacie gibt fabelhaft die junge Diva, die Gorley in einem hinreißenden Kostüm entgegen tritt. Zudem stellt Danny Ash und Mickey noch als seine Koproduzenten vor. Nach einem Nebengeschäft, bei dem sich schnelles Geld verdienen ließ, ist Gorley Feuer und Flamme für den großen Reibach: Es geht um einen Movie-Deal in Asien. Läppische 200.000 Pfund fehlen Jason, Jennifer und Co. noch, um das Geschäft abzuschließen. Gorley scheint zu zögern, da hat Albert, der noch eine Rechnung mit ihm offen hat, eine ganz besondere Idee.

03. Fälscher
Für die Gemälde ihres Lieblingsmalers Piet Mondrian würde die selbstsüchtige Kunstsammlerin Meredith Gates über Leichen gehen. Mickey und seine Tricksertruppe haben bereits eine ausgefallene, aber sehr glaubwürdige Idee, wie man einen alten Meister in ganz neuem Glanz dastehen lassen kann. Und wie sie bei diesem Coup an das große Geld herankommen.

+ "Making Of" Part 1


DVD2:

04. Räuber und Gendarm
Danny wird von dem ehemaligen Polizisten Victor Maher mit belastendem Material unter Druck gesetzt: Entweder, er liefert den Tresorknacker Sam Richards ans Messer, oder er geht in den Knast. Danny ist in einer ziemlichen Notlage, zumal Maher als knallharter Hund gilt ? und der Gang bestens bekannt ist: Maher ist der Einzige, der es geschafft hat, Albert für eine gewisse Zeit kaltzustellen. Maher arbeitet mittlerweile als Sicherheitschef einer Bank, auf die Richards immer wieder Einbrüche verübt hat. Er schlägt Mickey einen Deal vor, um Dannys Kopf zu retten: Mickey soll sich Richards Vertrauen erschleichen und ihn dann vor seiner nächsten Tat verraten. Mahers Plan schmeckt Mickey und Co. überhaupt nicht. Zum einen ist ihnen Richards sympathisch (er raubt die Bank nur aus, weil diese einst seinen Vater ruinierte), zum anderen kommen sie schnell hinter Mahers wahres Vorhaben: Er will zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen und sowohl Mickey als auch Richards aus dem Verkehr ziehen. Mahers kruder Plan weckt den Sportsgeist von Mickeys Truppe. Mickey tüftelt einen Plan aus, der gleich drei Ziele verfolgt: Sie wollen Maher aufs Kreuz legen, Dannys Haut retten und Richards helfen. Doch Maher ist ebenfalls mit allen Wassern gewaschen und dementsprechend präpariert.

05. Klassefrau
Die kalte und zynische, frisch geschiedene Geschäftsfrau Katherine Winterborn wird von Mickeys Truppe als Ziel ins Auge gefasst. Albert kann zwar Kontakt mit ihr aufnehmen, aber seine Komplimente kommen bei der eisenharten Lady nicht an. Also beschließt das Team, dass Mickey mit seinem ganzen Charme Katherines Herz erweichen soll. Der Plan läuft zunächst wie am Schnürchen: Dank eines von Ash manipulierten Fahrstuhls, der plötzlich stecken bleibt, lernen sich Mickey und Katherine kennen. Katherine ist von dem sympathisch-charmanten Mickey so begeistert, dass sie ihn zum Essen einlädt. So weit, so gut. Doch dann geschieht etwas, was einem Profi wie Mickey nie passieren darf: Er verguckt sich in Katherine, nachdem er festgestellt hat, dass sich hinter ihrer angeblichen Kälte in Wahrheit eine sensible, warmherzige Frau verbirgt. Als er von Katherine erfährt, wie sehr sie in der Ehe mit dem gewalttätigen Steven gelitten hat, ändert Mickey das Ziel: Der schwerreiche Steven, der sein Geld als Betreiber von Spa-Bädern macht, rückt statt Katherine in das Interesse der Trickser. Was aber noch schwerer wiegt: In einer schwachen Stunde gesteht Mickey Katherine, dass er ein ‚Con Artist‘ ist, sie ursprünglich nur um ihr Geld erleichtern wollte – und dass jetzt Steven das neue Ziel ist. Katherine ist sofort Feuer und Flamme, ihrem Ex-Mann eins auszuwischen. Sie gibt Mickeys Truppe alle notwendigen Informationen über Stevens Imperium. Doch schon bald merken Mickey und seine Spießgesellen, dass an dem Plan etwas faul ist. Kann es sein, dass Katherine ihrerseits die Truppe hinters Licht geführt hat und sie nur für ihre Zwecke benutzt?

06. Die letzte Wette
Mickey und Danny verscherbeln dem zwielichtigen Geschäftsmann Arthur Bond eine der berühmtesten Sehenswürdigkeiten Londons, das so genannte ‚London Eye‘, mit über 135 Metern das höchste Riesenrad Europas. Es steht im Zentrum der Millionenstadt am Südufer der Themse. Alles geht glatt über die Bühne. Danny und Mickey sind felsenfest davon überzeugt, dass dies der einfachste Betrug war, den sie jemals einfädelten … Dieser Trick jedoch ist nur eine Fingerübung für den nächsten ‚Con‘, wie die Trickser ihre Coups nennen. Albert hat den raffgierigen Zocker Anthony Reeves als neues Ziel ausgeguckt. Aus gut unterrichteten Kreisen wissen Mickey und Co., dass Reeves 500.000 britische Pfund auf der hohen Kante hat. Genau dieses Geld wollen sie haben. Albert ködert Reeves, indem er ihm Danny als seinen Neffen vorstellt, der über Insiderinformationen bei Pferderennen verfügt. Danny wiederum stellt Reeves kurz darauf die Person vor, die ihm die todsicheren Informationen bringt – Stacie. Reeves ist interessiert und lässt sich von Danny das inoffizielle Wettbüro zeigen, in dem er angeblich immer seinen Reibach macht. Natürlich ist das ganze Büro ein einziger Schwindel: Mickey fungiert als Manager, Ash als Kassierer, hinter den Kulissen manipulieren Albert und Stacie alle hereinkommenden Nachrichten von Pferderennen aus dem ganzen Land. Reeves ist zunächst vorsichtig, doch nachdem er erst einmal 72.000 Pfund gewonnen und einen noch größeren Gewinn nur um Sekunden verpasst hat, weil die Wettannahme bereits geschlossen war, setzt er alles auf eine Karte – und im wahrsten Sinne des Wortes aufs falsche Pferd. Mickey und Co. sind gerade dabei, ihren Coup zu feiern, als ihnen plötzlich Kugeln um die Ohren fliegen: Der gefoppte Arthur Bond hat Lunte gerochen und will mit aller Macht sein Geld für den Kauf des London Eye zurück. Bond rechnet allerdings nicht mit dem Improvisationsvermögen der Trickser.

+ "Making Of" Part 2



Staffel 2

DVD1:

07. Goldmine
Mit einem Plan, der an Dreistigkeit kaum zu überbieten ist, wollen Mickey und seine Komplizen einen Immobilienhai hinters Licht führen: Sie bieten dem Geschäftsmann eine Goldmine zum Kauf an. Eine Goldmine, die mitten in London liegen soll. Anfangs geht alles gut, doch dann scheint der Makler Lunte zu riechen.

08. Geständnisse
Albert hat ein neues Opfer für das Team eingekreist: Johnny Keyes, ein prominenter Gastwirt, der durch seine langjährigen Verbindungen zur Unterwelt eine Menge auf dem Kerbholz hat. Um Keyes auf den Zahn zu fühlen, liefert Albert ein Husarenstück ab: In einer Kirche nimmt er, als Priester verkleidet, Keyes im wahrsten Sinne des Wortes ins Gebet und entlockt ihm dessen Geheimnisse. Albert bekommt heraus, dass seine in der Vergangenheit begangenen Sünden Keyes einen unruhigen Schlaf bescheren. Was Keyes zudem nie hat zur Ruhe kommen lassen, ist die Suche nach seinem Sohn Jimmy, der in jungen Jahren gekidnappt wurde. Keyes weigerte sich damals, das Lösegeld zu zahlen, sein Sohn blieb seitdem verschwunden. Bald darauf bekommt Keyes Besuch. Mickey gibt sich als Mitarbeiter eines Vermissten-Hilfswerks aus und eröffnet ihm, dass sein Sohn gefunden wurde. Ein Bluttest, der natürlich gefälscht ist, bestätigt, dass Danny tatsächlich der verlorene Sohn ist. Kurz danach macht Danny, als 'Jimmy' mit seiner angeblichen Verlobten 'Paula', gespielt von Stacie, seine Aufwartung bei Keyes. Das erste Treffen findet bei einem Dinner in Keyes Lieblingsrestaurant statt. Natürlich haben Mickey und Co. alles bestens vorbereitet. Danny wird die perfekte Gelegenheit geboten, 'seinem' Vater zu zeigen, dass sie beide aus dem gleichen Holz geschnitzt sind: Er setzt Ash, der einen rüpelhaften Gast spielt, unsanft vor die Tür. Dem kalt berechnenden Gastronom wird warm ums Herz: Er ist von Jimmy absolut hingerissen und bietet an, seinem neu gefundenen Sohn Geld zu geben, damit dieser ein eigenes Restaurant eröffnen kann. Damit wäre der Plan eigentlich perfekt, aber Mickey erinnert Danny daran, dass er die Rolle von Keyes Sohn auch konsequent spielen muss - in seinen Jugendzeiten wäre Keyes viel zu stolz gewesen Almosen, von wem auch immer, anzunehmen. Danny lehnt das Geldangebot also knallhart ab. Keyes gefällt diese Geste ungemein. Dafür besteht er aber auf einer Vorführung von Dannys Kochkünsten. Überzeugen sie ihn, dann ist er auch bereit zu investieren. Es gibt nur einen Haken: Danny ist alles andere als ein zweiter Jamie Oliver.

09. Die Lehrstunde
Danny möchte, dass mit dem Kleinganoven Trevor ein neuer Mann in das Team aufgenommen wird. Danny, der an einem leichten 'Höhenkoller' zu leiden scheint, stellt sich vor, dass er - wie einst Mickey bei ihm - der Mentor von Trevor wird. Den anderen Teammitgliedern ist Trevor suspekt: Er ist zwar ein Trickbetrüger, der sein Handwerk beherrscht, aber er pfeift auf den Ehrenkodex, laut dem die Opfer niemals alte oder arme Menschen sein sollen. Danny hat sich seine Idee aber so in seinen Dickschädel gesetzt, dass er Mickey und Co. vor die Wahl stellt: Entweder sind sie mit seinem Vorhaben einverstanden oder er verlässt das Team. Den anderen bleibt nichts anderes übrig, als widerwillig zuzustimmen. Das neue Ziel der Trickser ist Anthony Mgabe, ein skrupelloser Milliardär aus Nigeria. Mgabe sammelt in fast schon obsessiver Manier historische Banknoten. In seiner Sammlung fehlt ihm noch ein ganz besonderes Stück, von dem es weltweit nur zwei Exemplare gibt. Während eine Note sicher im Tresor einer amerikanischen Bank ruht, befindet sich das zweite Exemplar im Besitz der Witwe Anne Foster. Danny und Trevor statten der alten Dame einen Besuch ab und geben sich als Versicherungsagenten aus. Sie nehmen die Banknote genau unter die Lupe und prägen sich alle Details ein. Mit einer von einem Fachmann erstklassig ausgeführten Fälschung der Banknote schafft es das Team tatsächlich, Mgabe einzuwickeln. Er ist bereit, 500.000 britische Pfund für das lang ersehnte Sammlerstück zu zahlen. Doch bevor Mickey und Co. das Geld in Empfang nehmen können, verliert Trevor die Banknote. Das Geschäft scheint geplatzt - keine Note, kein Geld. Hinter dem Rücken des Teams macht Trevor jedoch Anne Foster noch einmal seine Aufwartung: Unter einem fadenscheinigen Vorwand besorgt er sich die echte Banknote - und bietet sie umgehend Mgabe an. Trevor will den Reibach ganz alleine machen. Doch das Team um Mickey und Co. lässt sich nicht so leicht austricksen. Stattdessen erhält Trevor eine Lehrstunde in Sachen Täuschung, die er so schnell nicht vergessen wird.


DVD2:

10. Black Storm
Eddie, der Besitzer der Lieblingsbar von Mickey und Co., wird von der korrupten Polizistin Sam Phillips massiv unter Druck gesetzt. Auf diese Weise will die Beamtin Einzelheiten über Mickeys Geschäfte herausbekommen, um Profit aus den Schachzügen des Teams zu ziehen. Über Eddie erfährt Sam, dass Mickey und Co. dabei sind, ein Auktionshaus hinters Licht zu führen. Sam setzt dem Team die Pistole auf die Brust: Entweder ist sie beim nächsten Con dabei - oder sie lässt alle hochgehen. Wohl oder übel muss sich das Team ins Unvermeidliche fügen. Bei einer Auktion hat das Team einige Original-Exemplare des bei Sammlern hochgeschätzten Kult-Comics 'Black Storm' ersteigert. Bei einer neuen Versteigerung sollen diese Comics richtig Geld bringen. Der Plan dazu sieht so aus: Um die Vertreter des Auktionshauses in Sicherheit zu wiegen, werden ihnen die 'Black Storm'-Originalausgaben präsentiert und zur Begutachtung überlassen. Kurz vor der eigentlichen Auktion sollen diese Originale gegen erstklassige Fälschungen ausgetauscht werden. Das Team kassiert damit gleich zweimal: zum einen für die auf der Auktion versteigerten Fälschungen, zum anderen für die Originale, die später an finanzkräftige Käufer veräußert werden. Stacie und Albert haben bereits zwei potenzielle Kunden an der Hand, die bereit sind, für die Comics eine Menge Geld auf den Tisch zu legen. Zuerst läuft alles wie am Schnürchen, doch dann kommt es zu Schwierigkeiten: Mit einem Trick hat Ash die Überwachungskameras lahm gelegt. Mickey und Co. stellen jedoch fest, dass sich in dem Auktionshaus ein Mann befindet, den sie bereits - allerdings vergeblich - hereinzulegen versuchten. Mit Sicherheit wird dieser Mann sie wiedererkennen. Da ihnen die Sache zu heikel wird, bleibt nur eine Möglichkeit: Sam muss die Originale mit den Kopien austauschen. Die Polizistin macht ihre Sache großartig. Es gibt nur einen Haken: Sam will das ganze Geld für sich behalten und denkt nicht im Traum daran, mit dem Team zu teilen. Allerdings hat Sam keine Ahnung, dass Mickey und Co. sie und ihre Absichten längst durchschaut haben.

11. Der Zocker
Stacies Ex-Mann Jake taucht wieder in der Stadt auf. Das Team beschließt, dem eiskalten Profi-Zocker eine Lektion zu erteilen. Doch das ist nicht so einfach, wie es zunächst erscheint. Denn Stacie scheint dem Charme von Jake erneut zu erliegen.

12. Kronjuwelen
Mickey überrascht das Team mit seinem neuesten Plan. Er will einen Diamanten stehlen, der Teil des britischen Kronschatzes ist. Das Team ist zuerst wie vor den Kopf geschlagen: Zum einen scheint Mickey größenwahnsinnig geworden zu sein, zum anderen sehen sich Danny, Ash, Stacie und Albert nicht als ordinäre Diebe an. Mickey schafft es aber tatsächlich, das Team auf seine Seite zu ziehen. Um die Sicherheitsmaßnahmen auszukundschaften, besorgt sich Ash einen Job als Putzmann in der schwer gesicherten Galerie, in der der Diamant für kurze Zeit ausgestellt wird. Der Coup scheint fast aussichtslos, denn der Raum, in dem der Diamant ausgestellt wird, ist hermetischer abgeriegelt als Fort Knox. Selbst ein Elektronik-Spezialist wie Ash scheint vor den ausgetüftelten Sicherheitseinrichtungen zu kapitulieren. Doch nach langen Beobachtungen entdeckt Ash ein Detail, das die Sicherheitsexpertenübersehen zu haben scheinen. Das Vorhaben kann also beginnen. Schnelligkeit ist das oberste Gebot: Dem Team bleiben nur 30 Sekunden, um des Diamanten habhaft zu werden. In dieser Zeit will Ash mit einem Trick die Stromzufuhr zu der Galerie unterbinden, um damit alle Überwachungskameras, Mikrofone und Bewegungsmelder lahm zu legen. Akribisch bereitet sich das Team auf sein bislang ehrgeizigstes Projekt vor, doch auch die Polizei bleibt nicht untätig: Über Umwege hat Inspector Wells von dem geplanten Diamantenraub erfahren. Er wittert die Chance, Mickey endlich hochgehen zu lassen. Zusammen mit seinen ehrgeizigen Kollegen folgt er dem Team auf Schritt und Tritt. An dem bewussten Abend lässt er das Gelände rund um die Galerie abriegeln und legt sich auf die Lauer. Noch nicht einmal eine Maus scheint durch dieses ausgetüftelte Netz schlüpfen zu können. Doch Mickey hat vorgesorgt.



Staffel 3

DVD1:

13. Rapper, Schlepper, Bauernfänger
Vollkommen pleite kommt die Gang um Mickey von einem Las-Vegas-Aufenthalt nach London zurück. Ein neuer Job muss her - und das schnell. Die Trickser nehmen Benny Frazier ins Visier. Der skrupellose Geschäftsmann gilt als Pate der Londoner Gastronomie-Szene und hat seine Finger überall im Spiel. Zudem schleust er illegale Einwanderer ins Land, um sie dann für einen Hungerlohn bei sich zu beschäftigen. Benny Frazier hat nur einen einzigen schwachen Punkt - seinen Sohn Joey. Bennys Spross träumt davon, ein Rap-Star wie sein großes Vorbild Eminem zu werden. Joey ist zwar absolut talentfrei, wie sich schnell herausstellt, aber vor Herausforderungen sind Mickey und Co. noch nie zurückgeschreckt. Albert gaukelt Benny vor, dass er hervorragende Beziehungen in die Musik-Szene hat. Er stellt Danny als Platten-Produzenten vor, der mit dem Hip-Hop-Genie Mickey und dessen umwerfender Flamme Stacie zusammenarbeitet. Danny geht ganz in seiner Rolle als Musik-Mogul auf: Großspurig verspricht er Joey, ihn nicht nur zur Verleihung der renommierten MOBO-Awards ('Music of Black Origin') mitzunehmen, sondern seine Debüt-Single auch in der BBC Radio 1-Sendung von Kultmoderatorin Sara Cox unterzubringen. Dannys Vorpreschen setzt das Team ziemlich unter Druck, aber Ash schafft es, auf der MOBO-Party der beschwipsten BBC-Rundfunkmoderatorin ein Demoband von Joeys Debüt in die Handtasche zu schmuggeln. Als Sara den Titel dann auch noch in ihrer Sendung spielt, scheint Joey fast am Ziel zu sein. Um die Single ganz groß herauszubringen, überzeugt Mickey Benny davon, 100.000 britische Pfund in die Promotion zu investieren. Alles scheint wie am Schnürchen zu klappen. Doch dann bekommt Benny Wind davon, dass er Betrügern in die Hände gefallen ist. Das ganze Unternehmen scheint zu kippen. Da zieht Mickey plötzlich einen genialen Plan B aus der Tasche.

14. Eskalation
Die ständigen Reibereien zwischen Danny und Mickey, wer der Bessere ist, erreichen einen neuen Höhepunkt. Albert erkennt weise, dass weiteres Diskutieren und Disputieren fehl am Platze ist: Es muss eine Entscheidung her, die ein für allemal klarmacht, wer der Bessere ist. Albert präsentiert die Lösung - die Henderson-Herausforderung. Mittags um zwölf werden Mickey und Danny mitten in London ausgesetzt - und das splitterfasernackt! Sechs Stunden bleiben den beiden Zeit, um aus ihrer Lage Kapital zu schlagen. Die Regeln des Spiels sind denkbar einfach: a) Es gibt keine Regeln und b) wer am meisten Geld mit nach Hause bringt, wird zum Sieger erklärt. Der skurrile Wettkampf fordert Mickey und Danny alles ab, beide entfalten ihre volle Kreativität. Danny geht sofort aufs Ganze: Er will nicht nur am meisten Geld einheimsen, sondern auch Mickey gleichzeitig in die Schranken weisen. Mickey dagegen vertraut seiner Erfahrung und lässt es eher ruhig angehen. Er wiederum versucht, sich in Dannys Strategie hineinzudenken und die Maßnahmen seines Konkurrenten ins Leere laufen zu lassen, indem er falsche Fährten legt. Tatsächlich scheint ihm Danny auf den Leim zu gehen. Aber tut er das auch wirklich? Oder geht Danny nur zum Schein in die Falle, um Mickey in Sicherheit zu wiegen? Aber: Abgerechnet wird zum Schluss und nach dem Motto 'Wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte' erwartet Mickey und Danny am Ende noch eine faustdicke Überraschung.

15. Der große Whitaker
Der amerikanische Trickbetrüger James Whittaker Wright III (JW 3) kommt in die Stadt. Zusammen mit dem Team will er seinen Urgroßvater rächen, der in einschlägigen Kreisen einen legendären Ruf genießt. Whittaker Wright-Senior machte sein Geld, indem er Aktien von angeblichen Goldminen an die Börse brachte. Er bediente sich dabei der Dienste der Cornfoots Merchant Bank, die an den Spekulations-Luftnummern ebenfalls kräftig mitverdiente. Doch eines Tages drehten die Banker den Geldhahn zu und ließen Whittaker I wie eine heiße Kartoffel fallen. Whittaker I starb arm wie eine Kirchenmaus. James Whittaker Wright III will sich jetzt mit Hilfe eines raffinierten Cons das Geld zurückholen, das die Bank seinem Urgroßvater damals schuldig geblieben ist. Das Team geht bereitwillig auf JW 3s Angebot ein, schließlich schlagen sie zwei Fliegen mit einer Klappe: Zu einen können sie die raffgierigen Banker in die Schranken weisen, zum anderen einem Kollegen helfen. Die Gang geht ihren Plan an: Danny gibt den ehrgeizigen Jungunternehmer, der für seine Bergbau-Firma frisches Kapital braucht und deshalb mit aller Macht an die Börse will. Stacie wiederum spielt eine Spezialistin für Marktanalysen, die mit ihrem Insiderwissen nicht zu geizen scheint und somit Cornfoot und Co. den Braten richtig schmackhaft macht. Prompt wittern die beiden Banker Quenton und Charles Cornfoot den großen Reibach. Sie gehen auf den Handel ein. Um die Stimmung anzuheizen, instruieren die Cornfoots den angeblichen Öl-Fachmann Ash, Gerüchte über den Erfolg versprechenden Börsengang zu streuen. Das Geschäft läuft gut an: Erste Anteile werden an Albert und JW 3 verkauft, die sich als Investoren ausgeben. Der Plan scheint wie am Schnürchen abzulaufen, doch: Spielt JW 3 wirklich mit offenen Karten? Er lacht sich nämlich ins Fäustchen und ist der felsenfesten Überzeugung, dass er alle Beteiligten, einschließlich Mickey und Co., hinters Licht führen kann.


DVD2:

16. Der große Bollywood-Schwindel
Das Team will sich an dem ausbeuterischen Unternehmer Kulvinda Samar rächen, der seine Arbeiter für niedrige Löhne unter menschenunwürdigen Umständen schuften lässt. Samars Schwäche ist seine Leidenschaft für Bollywood-Filme. Mickey stellt sich als Produzent vor, der eine Bollywood-Filmschnulze für den westlichen Markt mit britischen Schauspielern realisieren will. Albert gibt den Finanzier, der bereits mehrere erfolgreiche Leinwandstreifen realisiert hat, aber in diesem Fall zögert, da er angeblich keine Ahnung von diesem besonderen Genre hat. Da ihn das zu erwartende Geschäft aber trotzdem reizt, bittet er Samar an seiner Stelle als Finanzier aufzutreten. Für Samar scheint ein Traum in Erfüllung zu gehen. Unter der Bedingung, den Set besuchen und dort mit der Hauptdarstellerin Stacie und dem Regisseur Ash sprechen zu dürfen, willigt er begeistert in den Handel ein. Doch als sich Samar den Deal noch einmal durch den Kopf gehen lässt, kommen ihm Zweifel. Die ganze Idee, die komplette Situation? Alles ist einfach zu gut, um wahr zu sein! Eine innere Stimme sagt ihm, dass er aufs Kreuz gelegt werden soll. Diese plötzliche Eingebung bricht so unvermittelt aus ihm heraus, dass sein Chauffeur, der niemand anders als Danny ist, erschreckt einen Unfall baut. Im Krankenhaus wird Danny klar, warum Samar den Braten gerochen hat: Der ganze Con war zu einfach zu perfekt aufgezogen. Leider kommt diese Einsicht zu spät, denn das Unternehmen ist sowieso geplatzt. Dann macht Albert jedoch eine Entdeckung, die die ganze Situation auf den Kopf stellt: Samar leidet an Gedächtnisverlust! Die Situation ist absolut Film reif: Das Team um Mickey beschließt 'Alles auf Anfang!' - und rollt den ganzen Con noch einmal ab. Diesmal aber weniger perfekt und weniger geschmeidig als beim ersten Mal. Kulvinda Samar wiederum ist seit dem Unfall nicht mehr wiederzuerkennen. Aus dem unnahbaren, eiskalten Geschäftsmann ist ein warmherziger, liebevoller Mensch geworden. Aber: Ist Samar wirklich vom Saulus zum Paulus mutiert, oder spielt er dem Team nur eine perfekte Komödie vor?

17. Die königliche Fälschung
Mit einer erfundenen Geschichte haben der schmierige Klatschreporter Tim Millen und sein gewissenloser Verleger Frances Owen Stacies beste Freundin Emily ruiniert. Emily ist so verzweifelt, dass sie einen Selbstmordversuch unternimmt. Das Team schwört Rache. Um die beiden Journalisten aufs Glatteis zu führen, wird ihnen von Mickey und Co. eine Exklusivstory präsentiert, die so versponnen und abwegig ist, dass sie fast schon wieder wahr sein könnte. Was die Geschichte noch heißer macht: die Royals sind involviert. Das Gerücht: Queen Mom ist gar nicht die echte Queen Mom - es handelt sich um eine Doppelgängerin. Tatsächlich sei die Mutter von Elisabeth II. im zweiten Weltkrieg während eines deutschen Luftangriffs auf London ums Leben gekommen. Um das britische Volk nicht zu demoralisieren und Nazi-Deutschland diesen Triumph nicht zu gönnen, verfiel die damalige britische Regierung auf die Idee, eine Doppelgängerin ins Spiel zu bringen. Ihr wahrer Name lautete Cynthia Felgate. Das Team kennt nicht nur ihre Geschichte, sondern hat zudem auch noch ihren lange verschollen geglaubten Sohn Albert wiedergefunden. Die Ergebnisse mehrerer DNA-Tests scheinen diese 'Fakten' zu untermauern. Millen läuft das Wasser im Mund zusammen: Er wähnt sich auf der Spur einer Jahrhundertgeschichte - und setzt alle Hebel in Bewegung um die Story exklusiv und so schnell wie möglich zu bringen. Millen und Owen haben keine Ahnung, dass Mickey längst mit deren schärfsten Widersachern Kontakt aufgenommen hat. Die Redakteure des Konkurrenz-Blattes, denen die Machenschaften von Millen und Owen bereits lange ein Dorn im Auge sind, warten nur auf eine Gelegenheit, um die Niedertracht der beiden offen zu legen. Aber sind Millen und Owen wirklich so dumm, in diese Falle zu tappen?

18. Der Geist
Der ehrgeizige Polizei-Inspektor York versucht dem Team ein Drogendelikt in die Schuhe zu schieben. In Wahrheit jedoch will der ehrgeizige Beamte den Einbrecherkönig Adam Rice, der in der Branche nur respektvoll 'Der Geist' genannt wird, zur Strecke bringen. York setzt dem Team die Pistole auf die Brust: Entweder sie bringen ihm Rice oder sie wandern wegen Drogenbesitzes in den Knast. Um seinen Worten Wirkung zu verleihen, setzt York Albert solange fest, bis er Rice dingfest machen kann. Die Trickser stehen vor einer schweren Entscheidung: Zum einen wollen sie mit heiler Haut aus der Sache herauskommen, zum anderen schmeckt es ihnen gar nicht, einen Kollegen ans Messer zu liefern. Nach diversen Mühen schaffen es Mickey und Co. tatsächlich, Rice aufzutreiben. Sie überreden ihn, seinen nächsten Beutezug zusammen zu machen. Rice fasst Vertrauen und eröffnet ihnen, dass er bereits in der kommenden Nacht seinen neuesten Coup landen wird: Aus einem schwer gesicherten Landhaus will er ein Original-Manuskript des berühmten dänischen Märchenschriftstellers Hans Christian Andersen stehlen. Um die Sicherheitsmaßnahmen zu umgehen, springen Rice, Mickey und Danny mit dem Fallschirm über dem weitläufigen Grundstück ab. Rice verletzt sich bei der Landung allerdings so unglücklich, dass er den Coup unmöglich zu Ende bringen kann. Danny und Mickey scheinen keine andere Wahl zu haben: Sie müssen das Ding alleine durchziehen. York, der natürlich alle verhaften will, um die Karriereleiter heraufzusteigen, wähnt sich schon am Ziel. Doch dann kommt es ganz anders, als er denkt: Statt bei Mickey und Danny klicken plötzlich bei ihm selbst die Handschellen. Nach dem Motto 'Wer anderen eine Grube gräbt, fällt selbst hinein' hat Mickey wiederum dem durchtriebenen Inspektor eine Falle gestellt.



Staffel 4

DVD1:

19. Hollywood-Sign zu verkaufen
Dort überzeugt Danny Westley, dass das berühmte Wahrzeichen zum Verkauf steht. Ash schlüpft in die Rolle von Richard Hamilton, der für die Erhaltung des Wahrzeichens verantwortlich ist und den Verkauf überwachen soll. Um glaubwürdig zu sein, muss das Team den echten Richard Hamilton aus dem Weg räumen. Stacie gelingt es, ihn mit der Aussicht auf ein wichtiges „Multi-Network“-Interview wegzulocken, während Ash und Danny die Sekretärin bezirzen. Westley ist bereit, eine Menge Geld zu zahlen, um an das Hollywood-Wahrzeichen zu gelangen. Dafür scheut er vor nichts zurück.

20. Pferde & Talente
Nach England zurückgekehrt, ist Danny davon überzeugt, dass das Team einen neuen Abzocker braucht, und schaut sich entsprechend um. Unterdessen ist Dickie Brennan, ein skrupelloser Porno-Baron, ganz versessen darauf, ein preisverdächtiges Rennpferd zu besitzen.
Der Vertrag mit Dickie hat allerdings einen Haken: Das Pferd muss ein Rennen gewinnen. Da Cindy’s fortune aber alles andere als erfolgversprechend ist, steht die Gang unter Druck, ein entsprechendes Rennpferd aufzutreiben.

21. Rache
Nach einer schlaflosen Nacht hat Danny einen neuen Plan: Ash soll sich nach einem freien Haus umsehen, Stacie durch kleine Tricks einige Spenden auftreiben, mit denen im Haus ein Weinkeller eingerichtet wird. Albert gibt, als schäbiger alter Mann verkleidet, den Eigentümer des Hauses. Wie viel ist Veronica bereit zu zahlen, wenn ihr vorgegaukelt wird, in Kürze Besitzerin eines Kellers voller Qualitätsweine zu sein?


DVD2:

22. Des Kaisers neue Kleider
Die Geschäftsfrau Clarissa Bartwell ist dafür berüchtigt, das Talent junger Modedesigner auszubeuten. Um Bartwell in die Schranken zu verweisen, denkt sich das Team einen ganz besonderen Coup aus. Zum ersten Mal kann Neuzugang Billy zeigen, was in ihm steckt.
Billy spielt zum ersten Mal den Insider. Sein Einsatz ist hoch, da ein Mann aus seiner Vergangenheit ihm androht, der Gang mehr über ihn zu erzählen, als Billy von sich preisgeben möchte.

23. Familienehre
Das Team feiert einen weiteren erfolgreichen und lukrativen Schwindel. Nachdem die Gang einen schmierigen Japaner durch einen Währungskursschwindel um sein Geld gebracht hat, befindet sie sich im Höhenflug. Billy will dem Team unbedingt seine mannigfaltigen Fähigkeiten beweisen. Ein Opfer für dieselbe Betrugstaktik ist rasch gefunden. Der Coup soll in Eddies Bar stattfinden.

24. Casino
Johnny Maranzano ist derart nachtragend, dass er Albert die Finger bricht. Daraufhin entscheiden Stacie, Danny, Ash und Billy, dem Übeltäter einen Besuch abzustatten. Sie beschließen, „Big Daddy“ ins Visier zu nehmen, den Spielautomaten, der zum Andenken an Johnnys Vater gebaut wurde. Er beinhaltet einen Jackpot in Höhe von fünf Millionen Dollar, eingeschlossen in einem Aquarium und von 14 Kameras bewacht. Das Team steht vor einer großen Herausforderung. Billy wird als Verkäufer im Aquariumgeschäft und Stacie als Bedienung im Casino tätig. Diesmal allerdings hat die Gang in der Mafia einen mächtigen Gegner.


Produkteigenschaften

Darsteller Robert Vaughn, Adrian Lester, Robert Glenister
Seitenverhältnis 16:9 - 1.78:1
Altersfreigabe Freigegeben ab 16 Jahren
Marke
justbridge entertainment germany GmbH
Regisseur Na
EAN 4260264430340
Formate Dolby, PAL, Surround Sound
Abmessungen (L x B x H) 141 x 40 x 193 mm
Gewicht 200g
Hersteller/Herausgeber
justbridge tv
Sprachen Englisch, Deutsch, Deutsch, Englisch
Hersteller Teilenummer (MPN)
43034
Paketabmessungen (L x B x H) 190 x 144 x 38 mm
Paketgewicht 340g

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren